AGB

1. Geltung der AGB gegenüber Unternehmer und Verbraucher

1.1. Diese AGB gelten im Geschäftsbetrieb mit allen unseren Kunden, unabhängig davon, ob sie Verbraucher im Sinne des § 13 BGB oder Unternehmer im Sinne des § 14 BGB sind.

1.2. Verbraucher ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu einem Zwecke abschließt, der weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann.

 

2. Einbeziehung der AGB

2.1 Diese AGB sind Bestandteil unserer Internetveröffentlichungen.

2.2 Sämtliche Lieferungen und Leistungen erfolgen ausschließlich unter Einbeziehung dieser AGB. Entgegenstehende oder abweichende Bedingungen unserer Kunden sind für uns nicht verbindlich, es sei denn, dass wir ihnen im Einzelfall oder aufgrund einer Rahmenvereinbarung mit dem Kunden schriftlich zugestimmt haben.  

 

3. Vertragsschluss

3.1 Unsere Internetveröffentlichungen sind noch keine Aufträge zur Schließung eines Vertrages im Sinne von § 145 BGB, sondern freibleibend und unverbindlich. Sie sind vielmehr nur als Aufforderungen zur Abgabe von Aufträgen durch den Kunden zu verstehen.

3.2 Der Kunde ist an einen von ihm abgegebenen Auftrag uns gegenüber für einen Zeitraum von zwei Wochen ab Zugang bei uns gebunden, falls er bei der Abgabe des Auftrages nichts anderes bestimmt. Wir werden den Zugang des Auftrages unverzüglich auf elektronischem Wege bestätigen.

3.3 Ein Auftrag kommt erst dadurch zustande, dass wir den Auftrag des Kunden durch schriftliche Bestätigung (per e-Mail, Fax oder Post) annehmen oder die Lieferung ohne vorherige schriftliche Auftragsbestätigung ausführen. Unsere AGB gelten mit Abgabe des Auftrages oder spätestens mit Annahme der Lieferung als anerkannt.

3.4 Erfolgt die Annahme durch uns – entweder durch schriftliche Bestätigung oder durch Ausführung – nach Ablauf der unter Ziffer 3.2 bestimmten zweiwöchigen Bindungsfrist, so gilt der Vertrag dennoch als zustande gekommen, sofern der Kunde nicht unverzüglich widerspricht.

3.5 Wir haben das Recht, in unseren Auftragsbestätigungen Mengen und Liefertermine den tatsächlichen Liefermöglichkeiten anzupassen. Solche Änderungen gelten als vereinbart, wenn der Kunde nicht innerhalb von sieben Tagen ab Zugang der Auftragsbestätigung widerspricht. Dies gilt nur, wenn die Änderung unter Berücksichtigung der Interessen für den Kunden zumutbar ist.

 

4. Lieferung, Lieferbeschränkung, Lieferausschluss, Teillieferung

4.1 Grundsätzlich werden alle Produkte, die Gegenstand eines Kaufvertrages sind, in einer Lieferung angeliefert. Wir sind jedoch auch berechtigt, Aufträge in Teillieferungen auszuführen, falls nichts anderes vereinbart ist. Der Kunde kann die Annahme von Teillieferungen nur dann berechtigt verweigern, wenn diese für ihn objektiv kein Interesse haben. Die Verweigerung der Annahme ist schriftlich zu erklären; mit der Verweigerung ist zugleich das mangelnde objektive Interesse schriftlich zu begründen.

 

5. Preise und Zahlungsweise

5.1 Alle Preise verstehen sich ab Lager als (Brutto)-Einzelpreise. Die Preise sind inklusive gesetzlicher Mehrwertsteuer, diese wird auf der Rechnung separat ausgewiesen. Es gelten die Preise zum Zeitpunkt der Bestellung der Ware. Bei Lieferung innerhalb von Deutschland erheben wir bis zu einem Rechnungswert von 19,99 € eine Pauschale von 4,50 € anteilig für Verpackungs- und Versandkosten. Frachtfreie Lieferung innerhalb Deutschlands erfolgt ab einem Rechnungswert von 20,00 €. Transportschäden hat uns der Kunde unverzüglich mitzuteilen.

5.2. Verbraucher können unsere Lieferung anhand der beiliegenden Rechnung in aller Ruhe prüfen. Die Lieferung erfolgt in der Regel gegen Vorauszahlung oder im Lastschriftverfahren. Kommt es bei Zahlung per Lastschrift durch verschulden des Bestellers zu einer Rückbuchung, so ist die Atempause berechtigt, für die Rücklastschrift der Bank sowie für die eigene Bearbeitung des Vorgangs eine Gebühr von € 15,00 pro Rücklastschrift zu verlangen. Dieser Betrag wird per Rechnung gefordert.

5.3 Zahlungen sind ausschließlich auf unsere Konten zu leisten. (Kreissparkasse Biberach, Volksbank Biberach)

5.4 Verzugseintritt und Verzugsfolgen richten sich nach den gesetzlichen Bestimmungen der §§ 286, 287, 288 BGB.

5.5 Befindet sich der Kunde in Zahlungsverzug, so schuldet er für jede von uns ausgesprochene Mahnung einen pauschalen Schadenersatz in Höhe von 7,50 €, sofern wir die Mahnung für sachdienlich halten durften. Des weiteren erheben wir Verzugszinsen in Höhe von 6% über dem von der Europäischen Zentralbank bekannten Basiszinssatz p.a. .

5.6 Mit etwaigen Gegenforderungen kann der Kunde nur dann aufrechnen, wenn diese von uns anerkannt sind.

 

6. Eigentumsvorbehalt

Alle von uns gelieferten Waren bleiben bis zur vollständigen Erfüllung aller uns aus dem zugrunde liegenden Vertrag zustehenden Forderungen - einschließlich etwaiger Kosten, Zinsen und Verzugsschäden - unser Eigentum.

 

Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag, an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die Waren in Besitz genommen haben bzw. hat.


Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns:

(Fa. Atempause Buch und Teeladen Gymnasiumstr. 23 88400 Biberach Tel. 073519535 Fax 0735117011 Email: info@atempause-bc.de )

mittels einer eindeutigen Erklärung (z. B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen des Widerrufs
Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses

ertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet. Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Waren wieder zurückerhalten haben oder bis Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Waren zurückgesandt haben, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist. Sie haben die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrags unterrichten, an uns zurückzusenden oder zu übergeben.

Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absenden. Sie tragen die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Waren. Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit Ihnen zurückzuführen ist.


Das Widerrufsrecht besteht nicht bei den folgenden Verträgen:
Verträge zur Lieferung versiegelter Waren, die aus Gründen des Gesundheitsschutzes
oder der Hygiene nicht zur Rückgabe geeignet sind, wenn ihre Versiegelung nach der
Lieferung entfernt wurde. Sowie Lebensmittel darunter auch Tee und Kaffee fällt.

 

7. Erfüllungsort, Gerichtsstand

7.1 Erfüllungsort für alle Leistungen aus Verträgen zwischen uns und dem Kunden ist Biberach an der Riss.    

7.2 Es gilt - auch bei Verträgen mit Auslandsberührung - deutsches Recht.

7.3 Für alle Streitigkeiten aus dem Vertragsverhältnis zwischen uns und dem Kunden ist - sofern nicht nach dem Gesetz ein abweichender ausschließlicher Gerichtsstand gegeben ist, der Gerichtsstand Biberach an der Riss vereinbart.

7.4 Sollten Regelungen dieser AGB ganz oder teilweise nichtig sein, oder unwirksam werden, wird dadurch die Wirksamkeit der AGB im Übrigen nicht berührt. Der Kunde erkennt an, dass die nichtige oder unwirksam werdende Regelung durch eine solche ersetzt wird, die der ursprünglichen Regelung möglichst nahe kommt.